Dorn / Breuss

Die sanfte Wirbel- und Gelenksregulation nach Dorn-Breuss

 

Diese Behandlung setzt sich aus der Dorn´schen und Breuss´schen Methode zusammen und findet vor allem bei Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstellungen, Skoliosen und anderen Wirbelsäulenfehlstellungen Anwendung. Begleitsymptome wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Stechen in der Brust oder alle Beschwerden, die in die Extremitäten ausstrahlen, werden mit der Dorn-Breuss Methode sanft mitbehandelt.

 

Die Dorn-Methode

 

Wirbel und Gelenkskorrektur

Bei der Dorn-Methode werden hauptsächlich verschobene Wirbel und subluxierte Gelenke behandelt. Diese können im Laufe der Zeit zu Schmerzen führen und beeinträchtigen den harmonischen Fluss unserer Lebensenergie.

 

Ganzheitliches Vorgehen

DORN ist eine ganzheitliche Methode und wird somit immer versuchen den ganzen Menschen zu behandeln und nicht nur an den Symptomen ansetzen. Ein "blockiertes" Ileosacralgelenk kann z.B. einen Schmerz verursachen, der in die Leiste ausstrahlt aber auch verantwortlich für die Probleme im Knie oder Fußgelenk sein. Ein verrutschter Wirbel im Brustbereich kann auch Auslöser für Angina-pectoris-artige Beschwerden sein. Viele Wirbelsäulen- und Gelenksprobleme können auch Ausdruck für psychische Probleme sein.

 

Vorteile der Dorn-Methode

Alle Korrekturen erfolgen unter einer bestimmten Bewegung des Patienten (sog. Pendelbewegung), die zum einen eine gewisse Dynamik bewirkt und auf der anderen Seite die Muskulatur beschäftigt, sodaß sich diese der Korrektur nicht widersetzt. Das bedeutet, dass das "Einrichten" der Wirbel und Gelenke niemals ruckartig und gegen den Muskeltonus stattfindet, sondern sanft durch die Bewegung selbst entsteht.

 

Die DORN-Methode

  • ist ungefährlich, hat wenige Kontraindikationen und kann bei Jung und Alt angewendet werden.
  • erfordert die aktive Mitarbeit des Patienten, so daß dieser in den Heilungsprozess mit einbezogen wird.
  • ist keine Endlostherapie, denn schon nach wenigen Sitzungen sollten sich Erfolge zeigen oder die Beschwerden ganz verschwunden sein.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Fülle von Selbsthilfeübungen, die jeder Patient an sich selbst anwenden kann und somit den Therapie-Erfolg noch erhöht.

 

Die Breuss-Methode

 

Ist eine sanfte, gefühlvolle Behandlung der Wirbelsäule und lässt sich hervorragend mit der Dorn-Methode kombinieren. Als energetische Rücken"massage" kann sie energetische, emotionale und körperliche Blockaden lösen und eignet sich hervorragend zur Muskelentspannung.

Die Breuss-Methode leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und kann zur Linderung vieler Probleme im Bewegungsapparat beitragen. 


Terminvereinbarung / Kontakt